Geschichte

  • 1995 – Neben der Arbeit in ihrem Schweißerbetrieb begannen die Brüder Franz und Markus Fischer mit der Tätigkeit als sog. Marktfahrer. Sie verkauften dabei auf verschiedenen Wochenmärkten hauptsächlich Werkzeuge, Schrauben und Nägel.

  • 1998 – Drei Jahre später eröffneten die Brüder in Uckersdorf, einer Kleingemeinde mit 100 Einwohnern, direkt neben der vom Vater betriebenen Gaststätte, auf einer Fläche von 90 m² ihren ersten Standort mit festem Werkzeugverkauf.

  • 1999 – Ein Jahr danach lernten die Brüder Fischer die Familie Niehues kennen, die im Vorjahr ihren ersten Sonderpostenmarkt mit dem Namen „Schleudermaxe“ eröffnete. Das von den Fischer-Brüdern entwickelte System Schrauben und Kleineisen zum einheitlichen Kilogrammpreis von damals 10,- DM zu verkaufen, wurde in allen Schleudermaxe-Filialen 1:1 übernommen und stellte sich auch dort als sehr erfolgreich heraus.

  • 2001 – Zwei Jahre später wurde in Weiden in einer ehemaligen Tankstelle mit 120m² Fläche ein weiterer Markt der Fischer-Brüder eröffnet. Bis 2004 wurden in den beiden Fischer-Werkzeugmärkten und im Laufe der Zeit sechs neuentstandenen Schleudermaxe-Märkten und zwei weiteren Sonderpostenmärkten weiterhin Werkzeuge, Kleineisen, Schrauben uvm. mit Erfolg verkauft.

  • 2004 – In Hallstadt in einem ehemaligen Möbelhaus startete auf einer Gesamtfläche von 6.000 m²  die erste Veranstaltung nach dem sorgfältig ausgearbeiteten Konzept. Das Angebot wurde von den Kunden mit überwältigender Resonanz angenommen. Mehr als 40.000 zahlende Kunden bestätigten die Grundidee, vorwiegend Werkzeuge zu Discountpreisen anzubieten. Der Grundstein für die weiteren Jahre war gelegt.

  • 2006 – Insgesamt wurden bis 2008 45 Märkte und Partnermärkte in Bayern, Thüringen und Sachsen eröffnet.

  • 2007 – Unsere Idee wächst weiter – wir eröffneten insgesamt zwölf neue Märkte, unter anderem unseren Markt in Ebensfeld.

  • 2009 – Die Franchiseidee begannen wir erstmals im Jahr 2009 am Markt zu platzieren.

  • 2010 – Unsere Idee wächst und nimmt Fahrt auf. Wir beenden das Jahr mit insgesamt 61 Sonderpreis Baumärkten, davon zwölf als eigenständige Franchise-Unternehmer.

  • 2011 – Unser Konzept macht Karriere und festigt sich weiter am Markt. Wir enden mit insgesamt 24 Franchisern und sind jetzt 79x in Deutschland vertreten.

  • 2013 – Ein Jahr später waren wir auch online präsent. Seitdem bieten wir unseren Kunden auch die Möglichkeit in unserem Onlineshop Waren einzukaufen.

  • 2014 – Die erste Auszeichnung: Wir wurden Vollmitglied im Deutschen Franchiseverbund. Dank der Zufriedenheit unserer Franchisepartner erhielten wir den F&C Award Gold.

  • 2019 – Bisher haben wir über 270 Märkte eröffnet, davon sind etwa 160 eigenständige Franchise-Unternehmen. In diesem Jahr feiern wir auch unser 15-jähriges Firmenjubiläum.